Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

Wie kommt das Kind zu(m) Wort
Fachvortrag
172:01/527

Beginn Sa., 23.09.2017, 10:00 - 13:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Gabriele Haug-Schnabel

Sprachförderung am Lebensanfang bedeutet: Sprache locken!
Das Gesicht von Mutter, Vater, Erzieher und Tagesmutter vermittelt dem Kind Emotionen, die mit Sprachlauten verbunden sind. Es ist die mit dem Kleinkind aufgebaute Gefühlsbeziehung, die es veranlasst, auf den Sprechenden zu achten und selbst mit dem Sprechen zu beginnen - und genauso "interaktiv" geht das Sprechen lernen in den nächsten Jahren weiter.
Kinder lernen Worte nur in sozialen Echt-Situationen und nicht immer mittwochs von 11.00 Uhr bis 11:30 Uhr. Die Absichten ihres Gesprächspartners zu verstehen, von ihm eine interessierende Antwort und spannende Informationen zu bekommen, ist der entscheidende Motor der Sprachentwicklung. Das gilt für Erwachsenen-Kind-Interaktionen wie für Spiel-Sprach-Kontakte unter Kindern. Ausschlaggebend sind Anregungen zum Dialog wie auch die sprachliche Unterstützung bei Kommunikationsversuchen. Jede Alltagssituation ist eine Sprachlern-Situation, wenn sie zugewandt begleitet wird.
Im Vortrag werden die neuen Ergebnisse zur Mehrsprachigkeit sowie unterschiedliche Sprachförderansätze vorgestellt. Darüber hinaus geht es auch um die Reflektion der Sprachmuster der Fachkräfte hinsichtlich ihrer Rolle als Sprachvorbild für die Kinder.

Zielgruppe:
Sprachförderkräfte, Fachkräfte aus der Kindertagespflege und Kindertagesstätten, Krippen und Horten und interessierte Eltern



Termine

Datum
23.09.2017
Uhrzeit
10:00 - 13:00 Uhr
Ort
Georg-Rückert-Str. 11, Ingelheim, Kreisverwaltung Mz-Bingen, Kreistagssaal



Kursort

Kreistagssaal

Georg-Rückert-Str. 11
55218 Ingelheim