Sie befinden sich hier:

Beruf | EDV | Digitale Medien

Supervision & Coaching
für hauptamtliche Mitarbeiter im Bereich Integration
182:01/732

Zeitraum 01.08.2018 - 31.12.2018
Dauer 6 Termine
Uhrzeit 09:00 - 12:00 Uhr
Gebühr 0,00 €
Kursleitung Achim Fritzsche

Mitarbeiter, die sich in Verwaltungen mit Flüchtlingen und Asylbewerbern und deren Biographien beschäftigen, sind emotional oft stark belastet. Sie sind bei ihrer Arbeit auf die Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeitern wie Flüchtlingshelfern, Integrationsbegleitern und Integrationslotsen angewiesen. Die Vielzahl der Akteure im Integrationsprozess mit unterschiedlichen Interessen und rechtlichen Vorgaben ist eine Belastung für die einzelnen Mitarbeiter. Einer wertschätzenden und lösungsorientierten Kommunikation mit allen Beteiligten kommt daher eine wichtige Rolle zu.
Die Teilnehmenden lernen im Kurs sich mit ihrer Haltung gegenüber dem Fremden und mit ihrer Rolle als hauptamtlicher Mitarbeiter im Prozess auseinanderzusetzen.
Konkret geht es um die Fragen: Wie ist mein Verhältnis im Umgang mit den Ratsuchenden, den ehrenamtlichen Helfern, der Gruppendynamik von Ehrenamtsgruppen, meinen Vorgesetzten, der Öffentlichkeit und wie verstricke ich mich in all dem? Allparrteilichkeit als Haltung zu mir selbst und meiner Umgebung - oder wohin mit meinem Ärger und meiner Wut?
Anhand von Beispielen aus dem Alltag erlernen sie deeskalierende Kommunikationstechniken sowie den Umgang mit äußeren und inneren Grenzen.

Die Veranstaltung wird im Auftrag des Fachbereiches Asyl und Integration des Landkreises Mainz-Bingen konzipiert und von der Staatskanzlei finanziell gefördert.



Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.