Sie befinden sich hier:

Beruf | EDV | Digitale Medien

Wahrnehmung
als Schlüssel zum Wohlbefinden
201:01/508

Zeitraum 12.02.2020
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 09:00 - 16:00 Uhr
Kursort kvhs-Zentrale;   Kreisverwaltung Mz-Bingen
Gebühr 58,00 €
Kursleitung Andrea Bocklet-Mändli

Nach einer Studie des Berufsverbandes der Ärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie zeigen bereits ein Viertel aller Kindergartenkinder zwischen drei und sechs Jahren Verhaltensauffälligkeiten. Sie leiden unter Koordinationsstörungen, Hyperaktivität, oppositionellem Verhalten oder Überempfindlichkeit. Häufig liegt die Ursache in einer Störung der Sinneswahrnehmung. In diesem Seminar geht es vor allem darum, diese Auffälligkeiten wahrzunehmen, zu interpretieren, um entsprechend handeln zu können.

Aus dem Inhalt:
• Einführung in die Sinneswahrnehmung und Reiz-Reaktionsverarbeitung
• Fallbeispiele zu den Auswirkungen von Wahrnehmungsstörungen auf das Verhalten der Kinder
• Impulse zur Raumgestaltung für die Anregung der basalen Sinnessysteme wie Gleichgewicht, Körperwahrnehmung und Berührungsempfinden
• Konkrete Tipps und Hilfestellungen, wie Fachkräfte im Alltag mit einem "Problemkind" umgehen können, um Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen.

Die Weiterbildung ist prozessorientiert konzipiert und dient der konzeptionellen Weiterentwicklung der Einrichtung.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte aus Kitas
Kita!Plus: Förderbereich 6



Kurs abgeschlossen

Termine

Datum
12.02.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Georg-Rückert-Str. 11, Ingelheim, Kreisverwaltung Mz-Bingen, Sitzungsraum 454, Nysa



Kursort

Raum 454

Georg-Rückert-Str. 11
55218 Ingelheim