Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

Tizian und die Renaissance in Venedig
Besuch der Sonderausstellung im Städel
191:11/903

Zeitraum 04.04.2019
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 10:00 - 16:00 Uhr
Kursort VHS Guntersblum;   Bahnhof
Gebühr 21,00 € zzgl. Anteil an Gruppenfahrkarte
Kursleitung Christine Winkler

Die venezianische Schule der Kunst während der Renaissance ist geprägt von komplexer Farbigkeit und Licht, begünstigt durch den direkten Zugang zu einer enormen Auswahl an Farbpigmenten in der Handelsmetropole Venedig im 16. Jahrhundert.

Kein anderer Maler hat die damalige Kunst so geprägt wie Tizian, mehr als 70 Jahre war er der „Superstar“ der Kunstszene (laut Kurator Bastian Eclercy); zwei Künstlergenerationen standen in Konkurrenz zu ihm und entwickelten die venezianische Renaissance weiter. Der Bruch zur strengen mittelalterlichen Malerei hin zu Bildererzählungen und einer neuen Landschaftsmalerei als Stimmungsträger wurde fortgeführt, wobei auch thematische Einengungen aufgebrochen wurden.
Sebastiano del Piombo, Lorenzo Lotto, Jacopo Tintoretto und Paolo Veronese sind nur einige hochbegabte Künstler dieser Kunstepoche, auch deren ausgewählte Bilder in dieser Ausstellung gewähren uns einen Blick auf den Wandel in der Gesellschaft und der Kunst des 16. Jahrhunderts.

Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Bahnhof Guntersblum, Fahrtrichtung Mainz, Zustieg unterwegs ist möglich. Zu der Kursgebühr kommt der Anteil an der Gruppenfahrkarte hinzu, dieser ist abhängig von der Gruppengröße
Bitte melden Sie sich bis zum 15.03.2019 an.



Termine

Datum
04.04.2019
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Guntersblum, Bahnhof



Kursort


67583 Guntersblum